fbpx

Playoffs: Niederlage auswärts gegen den SC Rist Wedel

87:80

Ermutigende Niederlage

Carl Mbassa hofft weiter auf den Einzug ins Viertelfinale. „Die Tatsache, dass ein Sieg möglich war, macht uns natürlich Mut“, sagte der Trainer der Ahorn Camp BIS Baskets Speyer nach der 80:87(48:41)-Niederlage im ersten Playoff-Spiel um den Aufstieg in die Zweite Basketball-Bundesliga ProA beim SC Rist Wedel. Die Domstädter setzen darauf, am Samstag (19.30 Uhr) vor heimischer Kulisse in der Nordhalle das Blatt zu wenden und anschließend bei einem dritten Vergleich mit dem Sport-Club ihr Ziel zu erreichen.

Lange Zeit war das BIS-Team in der Steinberghalle mit den Norddeutschen zumindest auf Augenhöhe. Nach einem zwischenzeitlichen Vorsprung von elf Zählern führten sie vor dem abschließenden Durchgang mit 68:64. Erst in den abschließenden zweieinhalb Minuten setzte sich die Auswahl der Gastgeber dank eines 11:0-Laufs ab. „Wir mussten in dieser Phase taktische Fouls begehen, um in Ballbesitz zu kommen und unsere Chance zu wahren“, erklärte Mbassa.

Auffälligste Akteure in der Steinberghalle waren bei der Auswahl des Basketball-Internats die beiden US-Amerikaner und der Kapitän. DJ Woodmore (25 Punkte/4 Dreier) sicherte beispielsweise neun Rebounds, bei Kelvin Omojola (16/2) standen nach der Schlusssirene acht Assists zu Buche. Zudem war Darian Cardenas (25/4) bei acht Rebounds zur Stelle.

Ahorn Camp Bis Baskets Speyer
Back to top
×

Neu! Kaufberatung per WhatsApp
+49 (0) 171 8866003

×